Immer Ärger zuhause

25.03.2020

Ausgangsbeschränkungen:
Das heißt auch: Uns fehlen unsere gewohnten Routinen und die Ausweichmöglichkeiten sind limitiert.

Zuhause liegen immer mehr Spannungen in der Luft? Beim Home-Office arbeiten geht nicht so viel weiter wie gedacht? Die Kinder rauben Ihnen den letzten Nerv? Die Wohnung ist viel zu klein …

Ihnen platzt schon (fast) der Kragen?


Seien Sie nachsichtig mit sich selbst:
In Krisen können wir uns nicht auch noch selbst disziplinieren sondern reagieren unserer Persönlichkeit entsprechend. Das ist ok.
Aber es gibt Vieles, was Sie für sich tun können, um gelassener zu reagieren.
Einiges zeige ich Ihnen in diesen News-Beträgen.*)

Seien Sie nachsichtig mit Anderen:
Siehe oben. Das gilt natürlich für jede/n. Wenn’s „knirscht“ in Beziehungen, wenn laute Worte, Streit oder Beleidigungen fliegen: Sagen Sie zu sich: „Das ist der Corona-Virus-Effekt.“

Noch viel nützlicher ist:
Vereinbaren Sie mit dem/den Anderen einen Stopp-Code:
„Corona-Effekt“ bietet sich an, aber es kann auch jeder andere Begriff sein („Schmetterling“ funktioniert genauso wie „Amygdala“).
Immer wenn jemand dieses Wort sagt, müssen ALLE zu reden aufhören, 3 langsame tiefe Atemzüge nehmen und danach mind. 10 min warten, bevor dieses Thema wieder besprochen werden darf.

Zusatztipp: Wenn Sie das Codewort verwenden: Sagen Sie es freundlich lächelnd!
Zusatztipp 2: Warten Sie auf eine ruhige Minute, um den Codestopp vorzuschlagen, und vereinbaren Sie es als Experiment für einige Tage.

Viel ERfolg!
Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung oder Frage!

*) Wenn Sie sich auf meiner Kontakt-Seite eintragen und „Ich möchte von Zeit zu Zeit Informationen und Angebote erhalten“ anhaken, bekommen Sie jeweils ein Info-E-Mail, wenn ein neuer Beitrag online ist.